Springe zum Inhalt

Neues Schulhaus für Unterägeri

21.08.2019

Mit dem Vorprojekt für das neue Schulhaus «Acher Mitte» konnte archetage die Gemeinde Unterägeri überzeugen. Mit dem Bau des neuen Primarschulhaus wird die bestehende Turnhalle ersetzt und gleichzeitig der auf dem Schulhausareal zur Verfügung stehende Raum besser genutzt.

Das Schulgebäude soll künftig zwölf Klassenzimmer bieten und direkt auf den neuen Turnhallentrakt gebaut werden. Letzterer wird wie die aktuelle bestehende Turnhalle um einen Singsaal ergänzt. Der Schulhausteil wird in Holzbauweise erstellt, zahlreiche, grosszügige Fenster sorgen für viel Licht in den Räumen.

Ab Schuljahr 2022/23 in Betrieb

Das Vorprojekt für den Schulbau sowie die Grobkostenschätzung sind erstellt. Im Herbst wird die Unterägerer Bevölkerung über den Baukredit von rund 17 Millionen Franken abstimmen. Die Zustimmung des Souveräns vorausgesetzt, kann voraussichtlich im Sommer 2020 mit dem Bau gestartet und zwei Jahre später das Schulhaus «Acher Mitte» bezogen werden.

zum Projektbeschrieb

Die Turnhalle befindet sich teilweise unterhalb des Erdniveaus.

Detailansicht der Fassadenaufteilung mit Farbakzenten in den Fenstern der Gänge.

Die Raumaufteilung in den beiden Obergeschossen. Auf jedem Stockwerk befinden sich vier Klassenzimmer.

Die Turnhalle mit Garderoben und dem Singsaal (rechts).